Vor dem Frühstück dachte man an schlechtes Wetter.
Ich denke, die Kinder haben nichts mitbekommen, da sie alle
um 8 Uhr geweckt werden mussten.

Morgens wurden dann Fahrräder geholt, die schon ausreichend genutzt wurden.

    

 

Bei ca. 20-23 Grad konnten wir alle einen weiteren sehr schönen Tag genießen.

Manche Gruppen besuchten den Strand und erkundigten ausgiebig das Dorf Nes.